zurück zu praesenzstellen.de

Studierende der Technischen Hochschule Brandenburg waren zur 1. „Summer School@Prignitz“ in Wittenberge zu Gast!

Vom 08. bis zum 11. September veranstalteten die Präsenzstelle Prignitz und das Zentrum für Gründung und Transfer der Technischen Hochschule Brandenburg (THB) ihre erste Prignitzer Summer School für Studierende mit dem Thema „Unternehmertum im Sprint: Lerne wie Unternehmer:innen ticken“.

12 Studierende unterschiedlicher Studiengänge waren 4 Tage zu Gast auf der 1. Prignitzer Summerschool in Wittenberge. Hier konnten sie ihr bereits erlerntes Wissen interdisziplinär anwenden und praxisnah erweitern. Neben Design Thinking / Design Sprint - Workshops, kamen die Studierende mit Gründerinnen und Gründern der Region ins Gespräch und erfuhren, was man für einen erfolgreichen Start als Existengründerinnen und Existenzgründer benötigt. Zudem gab es 3 Patenunternehmen aus Wittenberge, Perleberg und Karstädt, die die Türen für die jungen Leute öffneten. In den interdiziplinären Teams wurden mit und für die Patenunternehmen verschiedene Fragestellungen zielführend diskutiert und erste Lösungsansätze erarbeitet. Hier ging es z. B. um Fragen der Personalgewinnung und Energieeffizienz. Die Projektgruppen wurden von Frau Prof. Dr. Katharina Frosch und Herrn Prof. Dr. Robert Flassig der TH Brandenburg betreut. So konnten nicht nur die Studierenden von dem Projekt Summerschool@prignitz profitieren, sondern auch die ortsansässigen Unternehmen.

Erfahrungsbericht von Frau Kirsten Schönharting (CEO der SCHORISCH Magis GmbH)

„Die Summer-School war für uns ein voller Gewinn. Die Studentinnen und Studenten haben interessante Ansätze entwickelt für unser Unternehmen. Die Zusammenarbeit / Umsetzung wird in einer Seminararbeit weiterverfolgt. Wir konnten einen Studenten für uns als Werksstudent gewinnen. Die Summer-School ist ein tolles Konzept. Wir sind dankbar, dass wir als Unternehmen daran teilhaben konnten. Es hat auch mir persönlich viel Freude gemacht, mit jungen motivierten Studierenden quer zu denken und die Sichtweise der jungen Leute in die Lösung unserer Fragestellung zu bringen. Ein großer Dank geht an die Präsenzstelle Prignitz an Frau Klabuhn und Frau Vogel, die das Konzept gut vorbereitet hatten und mit Witz & Charme durch die Workshops geführt haben.“

Auch die anderen Unternehmen konnten einen wertvollen externen Blick auf ihr Unternehmen einfangen und sich von den Ergebnissen ihrer Projektgruppe inspirieren lassen. Die Studierenden und Professorinnen und Professoren waren dankbar für diese Erfahrung und würden gerne wieder an diesem Format teilnehmen.

Die Studierenden waren aber nicht nur zum Lernen und Arbeiten da, sondern durften die Prignitz auch bei einer Kletterstunde sowie einer Kanutour als tollen und vielfältigen Ort zum Leben kennenlernen.

Ziel der Summer School

Das Format „Summer School@Prignitz“ bietet die Möglichkeit, Studierende der THB nach Nordwestbrandenburg zu bringen, damit sie regionale Wirtschaftspotenziale und die Prignitz kennenlernen können. Des Weiteren haben die Studierenden die Möglichkeit, erste Einblicke und Kontakte zu potentiellen zukünftigen Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern zu erhalten. Das Projekt hat damit auch die Fachkräftesicherung in der Region zum Ziel. Nach dem erfolgreichen Start, ist geplant, die Summer School zukünftig jährlich im Landkreis Prignitz durchzuführen.

Präsenzstelle Prignitz | Wittenberge

2EC41646-0AEA-49F2-B5DD-CAE2E4461B6E
FBF303F6-1BD9-44BE-8141-725E28CF8F63
54FDA606-E45F-42F3-8CE1-3338F550BF16