zurück zu praesenzstellen.de

Rückblick 2021: Vor Ort in der Kleeblattregion

Neben individuellen Gesprächen zur Studienorientierung, war die Präsenzstelle Prignitz im Jahr 2021 zu verschiedenen Veranstaltungen in der Kleeblattregion vor Ort, z. B. zum Unternehmerforum der REG Regionalentwicklungsgesellschaft Nordwestbrandenburg mbH und zur Langen Nacht der Wirtschaft:

Zu Gast auf dem 5. Unternehmerform in Kyritz:

Das 5. Unternehmerforum fand am 15. Juli 2021 auf der INSL in Kyritz an der Knatter statt. Im Fokus stand das Thema "Cyberkriminalität", zu dem das Landeskriminalamt (LKA) einen umfassenden Einblick gab. Neben dem LKA war auch die Präsenzstelle Prignitz zu Gast und stellte nicht nur die (dualen) Studienangebote im Fachbereich Informatik an den Brandenburger Hochschulen vor, sondern informierten die Gäste zudem über die Möglichkeit, ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Brandenburger Hochschulen berufsbegleitend auf die bestehenden IT-Herausforderungen (z. B. Studiengang IT-Sicherheit an der Technische Hochschule Brandenburg (THB)) vorzubereiten. Zudem präsentierten die Kolleginnen der Präsenzstelle Prignitz die vielfältigen Kooperationsmöglichkeiten von Unternehmen und Brandenburger Hochschulen, nicht nur im Bereich Informatik.

Mit 3D-Drucker auf der 4. Langen Nacht der Wirtschaft:

Auf der 4. Langen Nacht der Wirtschaft am 25. September 2021 öffneten viele Betriebe in Kyritz und Neustadt (Dosse) ihre Pforten für interessierte Besucherinnen und Besucher. Erweitert wurde das Programm um die erstmalig durchgeführte Gewerbeschau auf dem Marktplatz in Wusterhausen. Hier waren neben heimischen Handwerksbetrieben auch die Präsenzstelle Prignitz mit Vertreterinnen und Vertretern aus den Brandenburger Hochschulen zu Gast: Die Fachhochschule Potsdam (FHP) und die Technische Hochschule Brandenburg (THB) gaben auf unterschiedliche Weise Einblicke in ihre wissenschaftliche Arbeit.

So konnten sich die Gäste der Langen Nacht der Wirtschaft am Stand der Präsenzstelle Prignitz einen mobilen 3D-Drucker aus nächster Nähe anschauen und vom Studenten der THB erfahren, wie dieser funktioniert. Der 3D-Drucker produzierte an diesem Tag im 40-Minuten-Takt bunte Trillerpfeifen, die im Anschluss jeder direkt als Andenken mitnehmen konnte.

Das „FHP-Mobil“, ein rollendes Tiny-Haus der FH Potsdam, war ein Blickfang auf dem Wusterhausener Marktplatz. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler führten vor dem Mobil im Rahmen eines aktuell laufenden Projekts eine Bürgerbefragung zu wertebasierten Beteiligungsprozessen und zu Wünschen an die Stadt Wusterhausen durch. Die Ergebnisse wurden Herrn Schulz, dem Bürgermeister der Stadt Wusterhausen, am Abend auf der Bühne direkt übergeben.

Die Kolleginnen der Präsenzstelle Prignitz informierten an ihrem Stand auch über die verschiedenen (dualen) Studienmöglichkeiten im Land und vereinbarten direkt Termine zu Studienberatungsgesprächen.

Wir danken allen Beteiligten für die tollen Veranstatungen.

Präsenzstelle Prignitz | Neuruppin

2EC41646-0AEA-49F2-B5DD-CAE2E4461B6E
FBF303F6-1BD9-44BE-8141-725E28CF8F63
54FDA606-E45F-42F3-8CE1-3338F550BF16